Sonntag, 9. September 2012

Test - Software "yabConceptCreator"

Der neue "yabConceptCreator" stellt die konsequente Weiterentwicklung der bisherigen, ebenfalls in "yab" entwickelten, "yabIDE" dar. Das Benutzer- Interface ist ein deutliches Stück "schöner", eleganter, Benutzerfreundlicher und einfach erwachsener geworden. Des Weiteren ist der Funktionsumfang enorm gestiegen und alles fühlt sich irgendwie "flüssiger" und moderner an.




Die Installation des "ConceptCreator" geht dabei spielend einfach von der Hand, denn sie beschränkt sich auf das Herunterladen und das Entpacken des *.zip- Files. Wer will kann es danach noch an einen Ort seiner Wahl kopieren und sich auch eine Verknüpfung im Startmenü anlegen. Alles was Ihr für die Installation und den Betrieb des "yabConveptCreator" benötigt, findet Ihr am Ende dieses Artikels.

Nach dem Start des "ConceptCreator" sieht die neue Oberfläche zuerst einmal etwas befremdlich aus, da diese stark überarbeitet wurde. Nach einer kurzen Eingewöhnungs- Phase gehört dieses Gefühl jedoch schnell der Vergangenheit an und die Neugier fordert ein sofortiges Ausprobieren der vielen neuen Funktionen.

Eine meiner persönlichen Favoriten ist die neu hinzugekommene Möglichkeit, die Befehle zum Erstellen der verschiedenen "Haiku- GUI- Elemente", nun direkt per Mouse- Klick in das jeweilige Programm einfügen zu können. Zugegeben, dies ist noch kein visuelles Programmieren a'la Delphi (einige von Euch erinnern sich vielleicht noch), aber mir persönlich hilft es ungemein und das Nachschlagen in den Hilfe- Seiten ist deutlich weniger geworden.

Einen ebenfalls professionelleren Eindruck vermitteln die vielen kleinen, ebenfalls neu hinzugekommenen Dialoge, sei es eine Abfrage zum Speichern, die Neuanlage eines Projektes, das integrierte "Tipp"- Fenster oder auch die "Color- Table". Alle samt helfen dabei die neue "yabIDE" weiter voran zu bringen.




Zu den weiteren Fortschritten zählt auch die Integration verschiedener Tools wie z.B. "Bin Tools Help", "ASCII- Tabelle", "Open Terminal" und die Möglichkeit, Quelltexte nach "PDF" oder "HTML" exportieren zu können. Dies alles zeigt einmal mehr den Wunsch der Entwickler mehr Professionalität in die "yab"- Programmierung unter Haiku zu bringen. Bedenkt man dabei, dass die gesamte Entwicklungsumgebung mit "yab" realisiert wurde, stellt sich durchaus ein Gefühl des Erstaunens ein.




Die mitgelieferten "Examples" runden das bereits gute Gesamtbild der neuen IDE ebenso ab wie die Möglichkeit nun endlich auch selbst Programm- Vorlagen mit der Funktion "Save As Template" speichern zu können.

Alle Funktionen der -alten- "yabIDE" sind dabei erhalten geblieben, haben unter Umständen jedoch einen neuen Platz gefunden, sodass man sich die einzelnen Menüs einmal genauer ansehen sollte. Auch das Programm- Fenster wurde einer Modernisierung, wie in Bild 1 zu sehen, unterzogen.

Zugegeben, es funktioniert noch nicht alles wie es soll und so gibt es durchaus noch ein paar kleinere Baustellen, doch ich bin mir sicher, dass auch diese noch aus der Welt geschafft werden. Alles in Allem haben die Jungs von der "BeSly" jedoch hervorragende Arbeit geleistet und ich kann nur sagen weiter so.


- "yab" Version 1.7

http://haikuware.com/directory/view-details/development/language/yab


- "yabConcept Creator"

http://haikuware.com/directory/start-download/development/ides/yabconcept-creator

1 Kommentar:

  1. yabConcept Creator wurde von Grund auf neu Entwickelt und kann daher nicht umbedingt eine konsequente Weiterentwicklung genannt werden. Zwar sind die Funktionen soweit auch im yabCC vorhanden aber die gesamte GUI kam in dieser Form bisher nur beim WebConcept Creator zum Einsatz :-).

    Man kann GUI Elemente nicht nur über die Icons in den Quelltext einfügen, man kann auch bei vielen einen Rechtsklick machen um mehr Angaben für den jeweiligen Befehl einzustellen.

    Man benötigt keine Installation von yab um die IDE zu verwenden, denn diese bringt kompilierte yab Version mit.

    Es sind sehr viele Kleinigkeiten eingebaut die man auf den ersten Blick nicht wahrnimmt. Am besten ruhig mal die Tipps lesen, denn da steht schon einiges drinne :-).

    An der Dokumentation wird bereits gearbeitet, die noch Unvollständige ist bereits im Paket enthalten.

    Wir arbeiten an einer neuen Version mit kleinen Verbesserungen.

    Einige BUGs wie das "Suchen und Ersetzen", welches momentan nich funktioniert , liegen nicht an Fehlern in der IDE sondern an yab 1.7 (copy and paste).

    Danke für diesen tollen Artikel :-)

    Lelldorin

    AntwortenLöschen